Das kompetitive
fantasy Kartenspiel

Tauche ein in die Welt von Tales are Real, wähle dein Volk und stürze dich in den Kampf um Ruhm und Ehre. Als Kommandant übernimmst du die Befehlsgewalt über eine kleine Armee aus Kreaturen, rüstest diese mit mächtigen Waffen aus und führst sie in die Schlacht.

Let's play Tales are Real

Du möchtest sehen, wie Tales are Real gespielt wird? Kein Problem! Schau dir das let's play Video dazu an - hier eine Runde auf dem Tabletop Simulator.

News

Startschuss für die Tales are Real Liga

Tales are Real News 2-vs-2
Tales are Real Spielkarten

Strategisches Kampfsystem

Als Kommandant deiner eigenen kleinen Armee, hängen Sieg oder Niederlage von deinem strategischen Geschick ab. In jeder Schlacht treten deine Kreaturen gegen die Kreaturen deines Gegners an, wobei die Kämpfe nach dem Zug-um-Zum-Prinzip verlaufen. Jeder Kommandant schickt pro Zug genau eine Kreatur in den Kampf, so lange, bis alle Kreaturen zum Zuge kamen. Dieser Umstand bringt eine ungeahnte strategische Tiefe in das Spiel. Plane daher nicht deinen nächsten Zug, sondern die nächsten zwei Züge deines Gegners!

Tales are Real Spielerzahl

15 bis 60 Minuten
Spielzeit

Tales are Real Spielerzahl

Für 2 Spieler

-

Bis zu 4 Spieler möglich mit einem zweiten Hauptspiel

Tales are Real Spielerzahl

Empohlen ab
14 Jahren

Was macht Tales are Real so besonders?

Für Tales are Real wurde tief in die Ideenkiste gegriffen. Herausgekommen ist ein kompetitives Kartenspiel mit Elementen aus den unterschiedlichsten Bereichen. So ist die Möglichkeit, Kreaturen mit Waffen ausrüsten zu können, um diese dadurch stärker zu machen, aus klassischen Online Rollenspielen entlehnt. Die Spielmechaniken erinnern an bekannte Trading Card Game Titel, wobei die strategische Tiefe viel Ähnlichkeit mit Schach hat. 

Neugierig gewirden?

Hole dir jetzt Tales are Real und sichere dir noch bis zum 31.08.2022 kostenlosen Versand mit dem Code GRATIS. Das Abenteuer erwartet dich!

Die Völker

In Tales are Real stehen dir unterschiedliche Völker zur Verfügung. Jedes Volk besitzt eine einzigartige Eigenschaft, die es von allen anderen unterscheidet und deren Spielweise beeinflusst. Für welche Seite entscheidest du dich?

Die Animalis


Wilde Tierwesen mit Regenerationskräften

Die Schatten


Mysteriöse Wesen aus den Tiefen des Zwielichts

Das Kartendesign

Entdecke das Herzstück von Tales are Real: Die Spielkarten. Das einzigartige Design trifft auf Elemente aus klassischen Trading Card Games und erschafft so ein unvergessliches Spielgefühl.

Kreaturenkarten
der Animalis

Kartendesign Animalis von Tales are Real

Kreaturenkarten
der Schatten

Kartendesign Schatten von Tales are Real

Ausrüstungskarten
gemeinsames Deck

Kartendesign Ausrüstung von Tales are Real

Ausrüstung

Deine Kreaturen kannst du mit Waffen und anderen nützlichen Gegenständen ausrüsten. Dabei greifst du, gemeinsam mit deinem Gegenspieler, auf ein Deck an Ausrüstungskarten zu und ziehst daraus nach dem Zufallsprinzip die Ausrüstung. Diese kannst du dazu verwenden deine Kreaturen stärker und mächtiger zu machen. Doch sei wachsam! Selbst die stärkste Ausrüstung ist nutzlos, wenn dein Gegenspieler die bessere Strategie hat.

Nahkampfwaffe

Waffen für den Nahkampf besitzen den höchsten Schaden im Spiel. Meist handelt es sich hierbei um Schwerter oder Äxte. Sie können sowohl einhändig, als auch in beiden Händen geführt werden. Einhandwaffen können mit einem Schild in der Begleithand kombiniert werden.

Schild

Der Schild wird in der Begleithand geführt. Jeder Schild besitzt eine Blockchance, die als Wahrscheinlichkeit angegeben ist. Wird eine Kreatur, die ein Schild ausgerüstet hat, angegriffen, hat diese eine Chance zu blocken. Geblockte Angriffe führen zu keinem Treffer und richten auch keinen Schaden an.

Fernkampfwaffe

Diese Waffenart muss in zwei Händen geführt werden. Aufgrund der hohen Reichweite, besitzt der Träger einer Fernkampfwaffe immer Erstschlag. Dadurch können Kreaturen zuerst einen Treffer landen und Schaden austeilen. Überlebt der Gegner, kann dieser im Anschluss ebenfalls angreifen.